Diagnose Schizoaffektive Störung - bin ich hier richtig?

06.12.2020 03:45
#1
Dh

Hallo,

Ich habe meine Diagnose vor ca. 2 Jahren erhalten, mich aber nie weiter damit beschäftigt, weil ich schon 2009 die Diagnose Borderline-Persönlichkeitsstörung bekommen habe und die auch lange Zeit passend für mich fand.

Vor der "neuen" Diagnose hatte ich noch zu viel Angst um mich zu informieren, jetzt hat mir ein Pschologe grob zu erklären versucht um was es sich dabei eigentlich genau handelt und für mich hörte sich das so an als gehöre es in den Bereich der bipolaren Störungen.

Falls ich hier falsch bin tut es mir leid, falls ich richtig bin, werde ich vielleicht die ein oder andere Frage haben.

LG Dhalanna


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2020 00:56
avatar  Lax94
#2
avatar

Hallo :)
Ja, hier bist du goldrichtig.
Welche Fragen hast du denn zu diesem Thema?
MfG Ingo

Im Leben geht´s nicht um´s Zeithaben, sondern um´s Zeitnehmen.

 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2021 12:42
avatar  Bipolar
#3
avatar
Administrator

@Dhalanna @Nathan @Ela @Maria @VerstehenStattVergessen @Uppsydown @Anja Griebel @Claudia @Feli 196 @Gabrielle @heike @Julia1990 @keiko @Lanthan @Manu33 @magiceyes @Onxyia @Ylva @Yves

Liebe(r) Dhalana

Bitte konfrontiere dich weiter damit, von selbst löst sich da nix finde ich,
frag uns auch gerne was dir so im Kopf herumschwirrt, ich selbst werde
nun aktiv moderieren. Ich hatte selbst eine schwere Zeit und ja dessen
bin ich sogar dankbar nun. Ich habs riskiert mich mit meinem Inneren
zu konfrontieren, keine Tabletten und keine Therapeuten etc. ja deshalb
hab ich ja vor 5 Jahren unser Forum ins Leben gerufen. Freut mich falls
wir wieder schreiben und es wieder belebt wird hier, wir können uns und
allen die nach uns helfen und retten denke ich einiges. Keiner sollte allein
bleiben.

Herzlichst bei Frankfurt am Main
Emin


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!