[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Lanthan
Beiträge: 23 | Zuletzt Online: 20.08.2018
Name
Alexander Gerhardt
E-Mail:
gerhardt-berlin@gmx. net
Geburtsdatum
24. August 1957
Beschäftigung
Erwerbsunfähigkeitsrenter, erlernter Beruf Technischer-Radiologie-Assistent
Hobbies
Hunde, Katzen, Ministeck, Puzzle-Spiele, Fotographieren, Nintendo 3 DS Spielen
Wohnort
Berlin-Schöneberg
Registriert am:
26.03.2017
Beschreibung
Ich leide unter einer bipolaren Störung, Psychosen und Phobien. Über den Tag helfen mir mein Hund, meine Katzen, der Fernseher und mein PC. Nur über den PC habe ich Kontakt zu anderen Leuten. Ich habe keine Familie und keine Freunde (außer über Facebook)..
Geschlecht
männlich
Landkarte

anzeigen
    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Sind wir Irre?" geschrieben. 09.10.2017

      Ich bestelle viel bei Amazon. Da brauche ich nicht Online Shops zu durchsuchen, sondern habe alles an einem Ort. Ich erinnere mich da an die Kaufhäuser, die es früher mal gab.
      Da vieles auch von Dritt-Anbietern kommt, kann ich mir den Versender leider nicht aussuchen.

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Depri-Wetter" geschrieben. 07.10.2017

      Ich habe nebenbei noch ein Prepaid Handy. Die Nummer ist fast anonym, da sie in Spanien registriert ist. Ob sich jemand die Mühe macht eine ausländische Telefonnummer herauszufinden, wage ich zu bezweifeln. Die Spanier sind in vieler Hinsicht sehr viel krasser beim Datenschutz. Also um an die Nummer zu kommen, muss ich schon einen Anwalt haben, der in Spanien zugelassen ist, sonst ist da trauer.

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Sind wir Irre?" geschrieben. 07.10.2017

      Liebert Emin,
      Ich bin im Moment nicht jeden Tag am PC. Irgendwie fehlt mir der Schwung.
      Ich warte jetzt auf den MDK wegen einer Erhöhung der Schwerbehinderung und wegen der Hillfskraft.

      Was mich im Moment ziemlich belastet ist ein ganz normales Problem: DHL liefert bei uns nicht mehr aus, sondern hinterlegt die Pakete immer in irgendeinem anderen Laden, teilweise ziemlich weit weg. Das blöde dabei ist, dass es private Läden sind und nicht wenigstens die Post. Die Post schickt die Pakete automatisch nach 7 Tagen zurück, aber in den privaten Läden gilt es als "zugestellt" und kann da vor sich hin schimmeln.
      Das bedeutet, da die Sendung zugestellt wurde, muss ich sie bezahlen und komme nicht an das Paket. Ich bestelle im Internet nur sehr schwere Sachen. Also z.B. 25 kg Vogelfutter für die Winterfütterung. Das kann ich nicht 2 km durch die Gegend tragen.
      Laut Sendungsverfolgung war gestern DHL da und hat versucht zuzustellen, also zwischen 8 Uhr und 20 Uhr hat hier keiner geklingelt. Doch es hat einer geklingelt: GLS hat ein Paket für einen Nachbarn bei mir abgegeben.
      Aber DHL ist bekannt dafür, dass sie kaum noch zustellen.

      Meine kleinen Mitbewohner machen mir viel Freude. Vor allem der ältere Labrador (11 Jahre) ist irgendwie der Meinung seine Welpenzeit nachzuholen. Er räumt plötzlich Mülltüten aus, zerfetzt Schuhe und jede Pappe usw. Auf der Straße spinnt er völlig. Aber ich finde das schon lustig.

      Ich bin auch bei Whats app

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Hallo, ich bin neu hier" geschrieben. 03.10.2017

      Ich nehme Quilonum und Quetiapin. Schlafen ist bei mir egal.

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Angst vor dem Altern" geschrieben. 03.10.2017

      Leider habe ich noch keinen Arzt gefunden, der mich mal untersucht. Ein Blick auf meine Medikamente hat bisher gereicht um meine Schmerzen als "Einbildung" zu diagnostizieren.
      Bei mir gibt es Ibuprophen in ordentlichen Dosen, weil man in der Apotheke natürlich nur dieses freiverkäufliche Zeug bekommt.
      Außer zu meinem Psychiater gehe ich nur noch zum Endokrinologen.

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Sind wir Irre?" geschrieben. 03.10.2017

      Ich nehme ja Medikamente, weil ich sonst nicht in der Lage wäre mein Leben zu meistern. Aber, ich hatte mich bei meinem Psychiater erkundigt nach Alternativen.
      Das Problem ist, dass ich neben der bipolaren Störung auch Psychosen habe. Und da gibt es kaum Alternativen. Zum Beispiel von Meditation wurde mir abgeraten, da ich dabei vielleicht nicht in die Realität zurück komme. In der Realität bin ich sowieso nicht so häufig.

      Achtsam muss ich immer dann sein, wenn ich auf die Straße gehe. Aber leider klappt das oft nur für kurze Zeit. Dann stehe ich doch wieder mitten auf der Straße und hundert Autos müssen eine Gefahrensbremsund hinlegen. Zweimal bin ich schon angefahren worden.

      Ich habe jetzt Pflegegeld beantragt, damit ich mir einen Helfer besorgen kann, der mich auf den Außenterminen begleitet. Nicht dass es mal richtig daneben geht und meine armen Mitbewohner (Hund und drei Katzen) im Tierheim landen.

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Ohne Medikamente?" geschrieben. 03.10.2017

      Ich habe leider ständig Schmerzen in den Kniegelenken und den Ellenbogengelenken, außerdem ist meine Wirbelsäule mit der Torsions-Skoliose nicht so ideal.
      Daher ist Sport für mich nicht die erste Wahl. Ich bin also auf Medikamente angewiesen.

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Depri-Wetter" geschrieben. 03.10.2017

      Bei mir hat das Wetter überhaupt keine Auswirkung auf die Phase. Ich kann bei wunderschönem Sommerwetter genauso deprimiert sein, wie bei schlechtem Wetter in der Manie.
      Leider weiß ich nicht woran es liegt mit den Phasen, denn die Änderung kommt plötzlich und über Nacht.

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Angst vor dem Altern" geschrieben. 01.10.2017

      Ich habe keine Angst vor dem Altern.
      Klar, ich habe Schmerzen in den Kniegelenken und der Wirbelsäule, aber das kann man mit Schmerztabletten gut in den Griff bekommen. Ich war in den letzten 20 Jahren zweimal wegen der Schmerzen in den Kniegelenken beim Arzt. Beide sagten: Das ist Einbildung.
      Also nehme ich Ibuprofen gegen die Einbildung und gehe nicht mehr zum Arzt (nur Psychater). Für blöde Kommentare setze ich mich nämlich nicht gerne stundenlang in ein Wartezimmer. Ansonsten sage ich mir: Du bist topfit.

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Realität" geschrieben. 22.04.2017

      Alzheimer ist es bestimmt nicht, denn ich habe das seit 18 Jahren, und ansonsten keine auffälligen Verhaltensweisen. Zu Alzheimer gehören ja noch eine ganze Menge auffälliger Verhaltensweisen, wie z.B. den Müll in den Schrank stellen, die Wäsche in den Geschirrspüler packen usw. Die Schwiegermutter meiner Schwester hatte das und da habe ich dieses merkwürdige Verhalten mitbekommen. Aber ich bin soweit okay, nur wenn ich im "Leerlauf" bin, vor dem TV z.B. oder bei anderen Gelegenheiten, bei denen von mir nichts verlangt wird.
      Ich würde es eher mit Einschlafen beschreiben. Bei mir liegt es sicher an der Psychose. Ich habe in 3 Wochen einen Termin bei meinem Psychiater, mal sehen was er so sagt. Ich fange auch am 1. Mai mit dem Bipolar-Kalender an. da schreibe ich dann alles ein, was so los ist. Da gibt es so einen schönen Vordruck von der Bipolar Gesellschaft. Da kreuzt man die Stimmung an und noch so einiges anderes, was dem Arzt dann einen Tip gibt, was los ist.

    • Lanthan hat das Thema "Realität" erstellt. 21.04.2017

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Schlafenszeiten" geschrieben. 18.04.2017

      Schlaflabor ist ein guter Tipp.
      Bei mir liegt es z.B. daran, dass ich stark Schnarche. Da ich alleine wohne und sich der Hund bisher nicht beschwert hat, wusste ich das nicht.
      Bei meinen zahlreichen Krankenhausaufenthalten hat sich nie ein Mitbewohner dort beschwert, nur einmal hat einer was gesagt, so nebenbei.

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Meine Partnerin" geschrieben. 18.04.2017

      Die Erkrankung macht sich bei jedem anders bemerkbar. In der psychotischen Phase kann ich mich auch an nichts erinnern. Wobei ich immer Probleme habe in der Realität zu bleiben, egal in welcher Phase ich mich gerade befinde.
      In der Hinsicht ist es gut, dass ich nur mit meinem Hund auf die Straße gehe, der passt auf mich auf.

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "an alle die sich nie sicher waren!" geschrieben. 17.04.2017

      Darf ich fragen, was das für Folge-Wirkungen sind?
      Ich nehme seit 1985 Psychopharmaka und anfangs auch hohe Dosen Benzos. Bis auf das Lithium werden einmal im Jahr die Medikamente umgestellt.
      Bisher habe ich keine Probleme mit den Medikamenten ... im Gegenteil, ich habe sie mal abgesetzt und dann begannen meine Probleme.
      Ich nehme jetzt Lithium, Neuroleptika und bei Bedarf Benzos.

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Meine Partnerin" geschrieben. 16.04.2017

      Stimmt diese Übergangszeit ist irgendwie blöd, weil sich der andere nicht darauf einstellen kann.

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Meine Partnerin" geschrieben. 15.04.2017

      Ich persönlich bin in meiner Depressiven Phase auch sehr komisch. Vor allem, man ist nicht Aufnahmefähig. Wenn dann noch die Psychose dazukommt, dann bekomme ich gar nicht mit, ob jemand mit mir in Kontakt treten will oder nicht. Es ist auch einfach völlig egal.
      Bei mir ist es so, dass ich gar nichts spüren würde. Wenn jemand käme und sagen würde "entweder - oder" wäre das auch wurst. Mir persönlich ist dann wirklich alles egal.
      Zur Zeit bin ich in der manischen Phase und bin durchaus in der Lage Dinge zu begreifen, aber in der Depression höre ich nur nach Innen, was von außen kommt, ist völlig uninteressant.

      Wenn sie bipolar ist, dann warte doch einfach auf die manische Phase, dann ist sie vielleicht aufnahmefähiger.
      LG Alex

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Hallo, ich bin neu hier" geschrieben. 10.04.2017

      Quilonum und Quetiapin nehme ich auch. Ich habe noch für den Notfall, dass ich mal was draußen zu erledigen habe: Bromazepam. Das ist ein Benzo und wirkt sehr gut.
      Von 1997 bis Ende meiner Berufstätigkeit habe ich täglich 6 mg Diazepam genommen, sonst wäre ich gar nicht am Arbeitsplatz aufgetaucht.

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Schlafenszeiten" geschrieben. 05.04.2017

      Johanniskraut kann Probleme bereiten. Das habe ich damals nach Rücksprache mit meinem Arzt bekommen. Der hat mir dann allerdings gleich das rezeptpflichtige verpasst.
      Baldrian mit Hopfen klingt sehr gut

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Hallo, ich bin neu hier" geschrieben. 05.04.2017

      Ja, da passe ich auf. Ich habe so einen Tabletten-Dosierer (so heißt das Ding, glaube ich).

      Das Problem war, dass ich als Kind schon auffällig war und der Kinderarzt das damals einfach nicht erkannt hat. Ich bin dann aufgrund einer Meldung der Schule an das Gesundheitsamt zu einem Amtsarzt gekommen, der mich dann an die FU-Berlin überwies.
      Richtig behandelt werde ich seit 1985. Zunächst mit Lithium und Benzos. Dann kamen noch Psychopharmaka dazu und Neuroleptika, allerdings als Infusion.

      Seit dem letzten Krankenhausaufenthalt 2013 bekomme ich das Quilonum und das Quetiapin. Die Benzos bekomme ich bei Bedarf, wenn irgendetwas furchtbares für mich zu tun ist.

      Das ist es ja, teilweise brauchen die Medis bis zu 6 Monaten bis sie wirken, aber wenn man sie absetzt dann kommen die Erscheinungen sehr schnell

    • Lanthan hat einen neuen Beitrag "Schlafenszeiten" geschrieben. 30.03.2017

      Also, da bin ich aber als Erwerbsunfähiger besser dran.
      Alllerdings habe ich auch mal gearbeitet und damals habe ich öfters durchgemacht. Ich hatte normalerweise auch nur so 3 Stunden Schlaf im Durchschnitt.

      Richtige Schlafmittel sind Käse, weil du dann irgendwann auch zu Aufputschmitteln greifst.
      Hast du es mal mit frei verkäuflichem Johanneskrauf versucht. Die gibt es als Dragees oder auch als Tee. Ich habe lieber die Dragees genommen. Johanniskraut wirkt so ungefähr nach 4 Wochen beruhigend. Das hatte mir immer mal geholfen. Es ist natürlich, macht nicht abhängig und ist frei verkäuflich in der Apotheke. Das aus dem Drogeriemarkt taugt nicht so viel.

      Muskelrelaxation ist auch was Gutes, falls du nicht weißt wie das funktioniert: Man versucht einfach sich auf den Körper zu konzentrieren und spannt und entspannt jeden Muskel einzeln. Bei mir ist leise Musik im Hintergrund immer eine tolle Sache. Nach den Übungen geht man wirklich entspannt ins Bett. Bei vielen hilft das Wunder. Ich mache das auch oft, wenn ich irgendetwas außerhalb meiner Wohnung zu tun habe.

      Ich habe mich auch nie unter Druck gesetzt: Jetzt musst du aber schlafen ...
      Ich habe mich hingelegt, und wenn ich nach 15 Minuten nicht geschlafen habe, dann bin ich aufgestanden und habe irgendetwas gemacht. Bei mir war es Ministeck oder ein Puzzle. Zwei drei Steine zusammengesetzt und der Stress war schon geringer. Das hatte mir mein Psychiater empfohlen

      Mit 48 hatte ich noch den Kopf voll, da habe ich nämlich gerade Chemie studiert ... inzwischen bin ich 60 und auch kein junger Hüpfer mehr

      LG Alex

Empfänger
Lanthan
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Forum Software von Xobor