[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Bipolara
Moderator
Beiträge: 79 | Zuletzt Online: 20.11.2017
Hobbies
Filmen, Fotografieren, Musik machen, Komponieren, Stricken, Singen
Registriert am:
25.06.2016
Geschlecht
keine Angabe
    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Depri-Wetter" geschrieben. 19.11.2017

      Mir gehts auch bei gutem Wetter nicht so gut, weil es in mir drin anders aussieht als außen, und die vielen fröhlichen Leute gehen mir nur auf den Wecker. Momentan ist eher schlechtes Wetter, niemand will in den Graupelschauer raus gehen, alle sind zuhause, im Fernsehen läuft einigermaßen was, aber ich habe auch viele CDs gebrannt weil eben oft nichts läuft im Fernsehen, habe so von Youtube viele Filme runter geladen und gebrannt, damit wir mal einen guten Film gucken können.

      Aber ich bin momentan gut drauf, mir fallen jede Menge Witze ein.

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "bipolarer Partner" geschrieben. 18.11.2017

      @ms.m

      Hallo

      Willkommen an Board.
      So wie du es beschreibst, handelt es sich nicht um Bipolar, sondern um Borderline. Täglich mehrere Stimmungsschwankungen, Aggressionen, auch Gewaltausbrüche, Jähzorn und Nicht-Vergeben-Können sowie der Drang, sich selbst zu verletzen, gehören zu diesem Krankheitsbild. Ist er betroffen? Du kannst natürlich auch ein Forum aufsuchen oder eine Website, die die Borderline-Persönlichkeitsstörung beschreibt. Findest du deinen Partner dort wieder, musst du eine andere Plattform suchen. Ansonsten kann es natürlich auch Rapid Cycling sein, je nachdem welche Anzeichen jeweils dafür sprechen.

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Habe ich Anzeichen BITTE HELFT MIR" geschrieben. 17.11.2017

      Hallo @MrBrookz

      erst mal Willkommen an Board bei uns. Ob du nun bipolar bist oder nicht, diese Frage kann ich dir nicht beantworten. Die Idee, eine Psychotherapie zu machen, ist grundsätzlich gut. Sonst weiß ich leider auch nicht weiter, aber es sieht für mich so aus, als ob deine Sucht das primäre Problem ist. Könntest du dir einen Aufenthalt in einer Entzugsklinik vorstellen? Und dort kannst du auch immer mit einem Psychologen reden, vielleicht wird sich dort zeigen, ob und inwiefern du depressiv bist oder sogar bipolar. Denn suchtinduzierte Psychosen sind keine manischen Psychosen. Nicht jede Psychose kommt durch eine Manie, manchmal sind es auch die Drogen, die Psychosen auslösen. Da sollte man gucken, wann deine auftreten. Wenn Depressionen auch in die Sucht führen, ist es ratsam, mit einem Psychiater zu reden, ob du evtl. ein Antidepressivum kriegst. Bei der Suchtgeschichte wäre ich allerdings vorsichtig. Dann doch lieber mal versuchen, es mit Sport an der frischen Luft zu kurieren? Z. B. Joggen oder Radfahren, hebt auch die Stimmung, zumindest etwas.

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Flucht in die Sucht" geschrieben. 15.11.2017

      Hallo Laura,

      bist du bei den Anonyem Alkoholikern? Die haben ein 12-Schritte-Programm, das bei Alkoholsucht sehr hilfreich ist, und auch so Affirmationen wie beispielsweise:
      Gott, gib mir die Kraft, zu ändern, was ich ändern kann, die Gelassenheit, hinzunehmen, was ich nicht ändern kann, und die Weisheit, zwischen beidem zu unterscheiden.

      Das hat meiner Schwägerin damals sehr geholfen, sie ist trockene Alkoholikerin. Beim Essen ist es schwierig, einen Ansatz zu finden. Ich bin ebenfalls esssüchtig, und wenn ich weiß, mein Mann geht für den Marathon trainieren, hole ich meine Fressalien raus... Ich weiß, das ist kontraproduktiv und ich hab Diabetes, trotzdem hab ich diese Schwierigkeiten. Dieses Heimlich-Essen und dieses Hauptsache ich bin Satt... Wie soll ich das in den Griff kriegen?

      Vor 18 Jahren habe ich aufgehört zu rauchen. Aufhören zu essen hieße verhungern. Das geht nicht.

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Mein Tipp gegen Manien und Depressionen" geschrieben. 22.10.2017

      also ich mache Musik, sowohl in depressiver als auch manischer Grundstimmung, ich mache aber meistens düstere Musik. Durch Musikhören werde ich nicht manisch oder depressiv. Eher wenn ich keine höre

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Depri-Wetter" geschrieben. 07.10.2017

      Da hätte ich eine Art Sketch dafür: Jemand liegt im Bett und ist total depri. Er will nicht aufstehen. Er nimmt sein Handy und tippt in Whatsapp: "Leute ich bin total antriebsgestört. Könnte wenigstens einer von euch für mich aufs WC gehen? Danke" und kriegt die Antwort: "Tut mir Leid, bei mir stapelt sich der Abwasch, ich brauche jemanden, der bei mir abwäscht. Hab auch total den Hänger." Schreibt ein dritter: "Bei mir ist der Hänger so chronisch, dass meine Frau mich schon verlassen hat, bei mir steht nicht nur Abwasch, liegt auch Staub und die Fenster sind so dreckig, dass ich nicht weiß, ob es Tag oder Nacht ist. Wie spät ist es bei euch?"

      Da wüsste ich auch nicht, wie ich per Wortsepp helfen sollte.

    • Bipolara hat das Thema "Alkoholismus" erstellt. 05.10.2017

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Huhu, ich bin auch neu!" geschrieben. 04.10.2017

      @Hinundher

      Hi, willkommen bei uns.

      Ja, ich nehme auch mehrere Medis, darunter auch Quetiapin, und kann sagen das Zeug macht meine Leberwerte schlecht. Ich trinke keinen Alkohol und nehme keine Drogen, aber diverse Psychopharmaka, Schilddrüsenmittel und Blutdruckmittel reichen aus, um schlechte Leberwerte zu kriegen.

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Depri-Wetter" geschrieben. 03.10.2017

      mir ging es auch früher so wie Laura. Je schöner und wärmer, umso schlimmer ging es mir. Ich habe in langen Sachen geschwitzt, weil ich fett bin und nicht einfach Short und Top anziehen kann. Heute ist es egal, da muss ich eben Sachen wechseln und duschen. Meist bin ich auf dem Campingplatz oder im kühlen Wald. Dann macht es mir auch Spaß. Aber bei Regen unfreiwillig ohne Duschgel duschen find ich auch nicht prickelnd.

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Depri-Wetter" geschrieben. 03.10.2017

      wenn man ein Dach über dem Kopf hat - Zug, Schiff, Hotel, Zuhause, dann ist man schon gut dran. Wohnwagen auch, hauptsache warm und trocken, Zelt um diese Zeit ist nicht mehr empfehlenswert. Ich kann immer nur im Sommer weg, am besten wenn draußen um die 30 Grad warm sind und sich das nachts schnell abkühlt, da macht Camping Spaß.

      Wenn Bärchen mit zahlt, geht auch Hotel und ich würde mich über einen Urlaub im Skigebiet freuen. Schlitten fahren oder Skilanglauf, hab ich so lange nicht gemacht!

    • Bipolara hat das Thema "Depri-Wetter" erstellt. 03.10.2017

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Doxepin-bin platt davon (2,5 mg)" geschrieben. 01.10.2017

      hallo Laura,

      ich selbst habe mal Doxepin genommen und kann leider nur abraten, weil ich heftige Hungerschmerzen davon gekriegt habe. Die anfänglich schlafanstoßende Wirkung ist nach wenigen Tagen weg gewesen, aber ich hab 5 mal am Tag große Portionen in mich rein geschoben und in 8 Monaten 40 kg zugenommen! Nie wieder so ein Mastmittel. Die Depressionen kamen durch die Gewichtszunahme dann erst recht wieder durch. Such dir einen anderen Psychiater, bevor die ersten 5 kg drauf sind! Was anderes kann ich dir nicht raten.

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Angst vor dem Altern" geschrieben. 28.09.2017

      die Nachbarin, die immer unsere Post nimmt wenn wir weg sind, hatte so ein Warngerät um den Hals, hatte nen Herzinfarkt und kam kurz vor der Wahl nach Hause. Sie ist 77 und übergewichtig, aber nicht so extrem wie ich und ihre Geschichte mit den 2 Stents macht mir auch Angst. Meine Mutter ist mit 82 am HERZinfarkt gestorben. Ich hab Angst dass es wegen dem starken Übergewicht früher passiert.

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Sind wir Irre?" geschrieben. 22.09.2017



      Dazu möchte ich den Manfred Lütz zitieren:



      @Bipolar machst du den Film bitte groß? Und ohne Leerzeichen

      Das Video heißt "irre - wir behandeln die Falschen" und widmet sich auch diesem Thema. Anmerkung: "Sie besitzen nicht die Rechte, Links einzufügen. Anzahl der Links, die eingefügt werden dürfen: 0"

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Neue Therapie bei bipolaren Störungen" geschrieben. 21.09.2017

      ich nehme Lithium schon seit 10 Jahren und es dämpft die Wahrnehmung so weit, dass ich mich nicht mehr über Kleinigkeiten aufrege, aber die Farben sind auch weniger intensiv für mich. Ich würde es weiter nehmen, auch wenn es mehr Nebenwirkungen hätte, denn meine Depressionen sind auch dadurch verschwunden.

      Es gibt mir deshalb mehr Lebensqualität und die Nieren sind noch einwandfrei.

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Schlafenszeiten" geschrieben. 01.06.2017

      @magiceyes

      Aber widerspricht sich das nicht gegenseitig? Wenn es länger wach hält, dann putscht es doch stärker auf? Ich bin auch Kaffeetrinkerin. Seit die Galle draußen ist, weiß ich auch, dass er gut ist bei Gallenleiden, und wenn die Leberwerte schlecht sind. Wenn Tee länger wach hält, darf ich ihn nicht nach 16.00 Uhr trinken. Kaffee trinke ich nach 17.00 Uhr nicht mehr. Und schwarzer Tee schmeckt mir besser als grüner.

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Frühling/Sommerdepression" geschrieben. 29.05.2017

      Es geht hier gerade nicht so hoch her, die meisten sind im Messieforum oder im DGBS-Forum. Darum schreib ich mal noch dazu, dass ich mich sehr gerne verkrieche, besonders wenn solches Wetter ist, bei dem man nicht viel anziehen kann. Hier bin ich Nachtmensch und Nacktmensch wenn es heiß ist hier beinah direkt unterm Dach. Der kleine leuchtende Ventilator ist gerade an, der am USB-Stick am Notebook steckt. Ich hab noch so einen in weiß ohne Leuchtdinger, den könnte ich ja in den Urlaub mitnehmen. Aber der verbraucht ja da auch Strom.

      Vor allem, man sieht die Leute aus dem Freibad kommen und guckt sehnsüchtig auf die kleine Sporttasche. Ich müsste einen Trolli mitnehmen mit Strumpfanziehern und Greifzange falls was runter fällt, dann ist mir alles unter 28° zu kalt usw. Dann denke ich traurig an die Zeit, in der ich nur den Badeanzug drunter gezogen hab und dann dort gleich ins Wasser gegangen bin. Jetzt braucht man ja keine Socken. Aber ich denke auch an die vielen Infektionen mit Kolpitis usw., wenn ich schwimmen war.

      Dann sehe ich die fröhlichen Leute, die Familien, die glücklich auf dem Spielplatz toben oder Paare, die miteinander flirten oder sich küssen, und dann weiß ich, eigentlich bin ich doch einsam und ich kann nichts machen mit den Zentnern, die ich mit mir rum schleppe. Ich wüsste keinen zum Flirten, die kleinen Jungs sind mir zu unreif und die älteren sind alle verheiratet. Mit meinem Mann läuft schon lange nichts mehr, wir sind nur noch ne WG mit Trauschein. Ja und das macht mich alles traurig, ich kann das "schöne" Wetter leider nicht genießen, weil es kein Genuss ist, mit langen Schlabbersachen durch die Gegend zu wabern und zu schwitzen.

    • Bipolara hat einen neuen Beitrag "Meine Partnerin" geschrieben. 11.05.2017

      Ich drück euch beiden alle 2 Daumen und wünsche euch, dass es gut ausgeht!

Empfänger
Bipolara
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor