Nicht sop richtig neu

23.11.2021 10:00
avatar  Lanthan
#1
avatar

Nach langer Zeit bin ich mal wieder hier.
Seit Juli 2018 werde ich von einem Pflegediest nst versorgt, das heißt es passt jemand auf, dass ich meine Medikamente nehme und dann kommt 4 mal in der Woche eine Putzfrau vorbei, die kaum Deutsch spricht. Für mich bedeutet das, dass ich monatelang nur meinen Hund zum Quatschen habe. Manchmal kommt auch ein deutschsprachiger Helfer an, der muss sich dann alles anhören.
Seit August 2021 bin ich vom Medizinischen Dienst in den Pflegegrad 3 eingestuft worden. Die Einstufung in den Grad 2 von 2017 war begrenzt und so war eine Nachprüfung fällig.
Da ich eigentlich immer alleine bin, habe ich jetzt einen Hausnotruf beantragt. Das bei mir was nicht stimmt, merken die Leute im Haus erst, wenn es in Treppenhaus unangenehm riecht.
Nun seid ihr erstmal auf dem Laufenden und ich werde mich nun öfters mal zu Wort melden.

Viele Grüße
Alex und sein unmögliches Rudel

 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2021 21:35
avatar  Emin
#2
avatar
Administrator

@Lanthan @Bipolara @Ela @Samthandschuh @RubyGloom

Hallo Lieber Alex

schön von dir zu hören. Ich hoffe die anderen melden sich auch mal wieder.

Zitat von Lanthan im Beitrag #1
dass ich meine Medikamente nehme

Ich nehme kein Medikamente, ich weiss nicht ob es am Alter liegt, doch bei mir werden die Auf und Ab immer weniger und flacher. Ich merke es kaum noch, im Moment bin ich allerdings arg down.



Zitat von Lanthan im Beitrag #1
kommt 4 mal in der Woche eine Putzfrau vorbei

Du glücklicher.



Zitat von Lanthan im Beitrag #1
die kaum Deutsch spricht

Egal, putzen kann sie ja prima.



Zitat von Lanthan im Beitrag #1
Für mich bedeutet das, dass ich monatelang nur meinen Hund zum Quatschen habe.

Ja ich lebe auch allein nun seit Monaten und wenn der Fernseher nicht wäre und kein Internet würde ich wohl nicht wissen wie ich den Tag oder die Nacht vorbeibekomme.

Das doofe ist mit dem Zuhause herumhocken das man nichts zum erzählen hat ausser von seiner Vergangenheit.

Ich glaube du lebst in Berlin?

Herzlichst bei Frankfurt am Main
Emin


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2021 17:48
avatar  Lanthan
#3
avatar

Halli Hallo,
Ja, ich lebe in Berlin.
Es gibt ja eine Unmenge an Varianten der Bipolaren Störung. Ich habe meine eindeutig von meinem Vater geerbt. Solange ich denken kann habe ich da diese Probleme. Meine Eltern wussten einfach nicht, was sie mit mir anstellen sollten. Damals 60er Jahre gab es noch nicht spezialisierte Ärzte, die bei Kindern arbeiten konnten. Ich war immer an der FU Berlin in der Forschungsabteilung. Dort wurden Tests gemacht und Untersuchungen, aber irgendwann sagte der Arzt: Der überträgt zuviel negatve Energie auf mich ... ich kann da nicht weitermachen. So ähnlich hatte sich 2003 auch ein analytischer Therapeut geäußert und eine weitere Therapie abgelehnt. Aber mein Psychiater meinte, dass Therapien nicht so das richtige sind ... genauso hatte es der Gutachter für den Pflegegrad bemerkt. Man kann eben nur Tabletten nehmen, mehr geht da nicht. Im Gutachten steht auch, dass mein Zustand nicht mehr besser werden kann und ich demnächst über eine Pflegegrad Erhöhung nachdenken sollte. Im Moment habe ich den Pflegegrad 3 und das ist schon mal in Ordnung, weil es ordentlich Pflegegeld gibt, das ich so im Monat für Pflegehilfen ausgeben kann (Tenas, Sterillium und Flächendesinfektion. Also alles für die Pflege, was meinen Pflegedienst natürlich freut).
So, jetzt muss mein Hund raus. Regen mag er nicht so, aber da muss er durch, schließlich regnet es schon den ganzen Tag. Die Katzen sind auch schon grantig. Da habe ich doch ein paar, die ihren Gefühlen freien Lauf lassen
Bis denn
LG Alex

Viele Grüße
Alex und sein unmögliches Rudel

 Antworten

 Beitrag melden
28.01.2022 19:09
avatar  Ela
#4
avatar
Ela

Hallo Alex

Herzlich Willkommen und liebe Grüsse nach Berlin

Danke für deine Vorstellung.

Lieben Gruss vom Bodensee

VertrauDirSelbst, denn Du hast DEINE Selbstermächtigung = Selbstliebe in Dir.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!