Neu und doch schon lange Bipolar.

20.07.2016 23:12
avatar  Bipolar
#1
avatar
Administrator

Hallo im Forum,

ich bin nun 47 Jahre alt und habe mein Leben lang mit meiner "Bipolaren Störung" gelebt ohne auch nur das Wort Bipolar zu kennen. Deshalb lerne ich mich neu kennen denn ich habe noch kaum Kenntnisse, fast keine Erfahrung mit mir selbst. Dachte immer das ich einfach anders bin - keiner hat mir je auch nur das Wort Bipolar gesagt.

Ein neuer Lebensabschnitt hat begonnen, der in dem ich mich noch besser kennenlerne. Medikamente nehme ich nicht. Bin gespannt was mich alles erwartet. Jedoch bin ich froh endlich zu wissen das ich nicht einfach verrückt bin und auch damit nicht allein.

Beste Grüsse
Emin


 Antworten

 Beitrag melden
14.09.2016 18:55
#2
avatar

Hallo, willkommen im Club. Mir hat auch noch keiner gesagt, dass ich bipolar bin. 1986 hieß es: Endogene Depressionen, Vegetative Dystonie. Das waren damals die Begriffe dafür. Ansonsten bin ich nur dann in die Klinik, wenn ich dachte, ich werd verrückt, also psychotisch war. In den Depris habe ich mich keinem anvertraut, aus Angst, ich käme dann lange in die Klapse und die lassen mich nicht wieder raus, wenn ich suizidgefährdet bin. Das war ich ja sozusagen, ich hatte bloß Angst vor dem Übergang und weil das ja ein Schritt ist, den man nicht rückgängig machen kann. Auf der Arbeit kann man kündigen, gegen Schmerzen kann man Tabletten schlucken, aber wenn man erst mal tot ist, dann kann man nicht sagen, he, ich werd Zombie und versuchs noch mal. Nun wusste ich nicht, was ich da täte, wenn ich es täte, darum hab ich es sein lassen.

viele Grüße
Bipolara

Homepage ohne www eingeben: draculara.de oder draculara.com

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!