Schlafen und Essen

  • Seite 1 von 2
13.02.2022 08:19
avatar  Lanthan
#1
avatar

Ich bin wieder in der extremen manischen Phase. Essen und Schlafen stehen jetzt nicht so auf dem Programm. 2 bis 3 Stunden zwischendurch mal schlafen und Essen ... höchstens mal eine 5 Minuten Terrine oder einen kleinen Salat.
Geht es euch auch so?
Ich bin totmüde, kann aber nicht schlafen. Sowie ich mich hinlege bin ich Glockenwach.
Ich habe das jedes Mal in der manischen Phase.

Viele Grüße
Alex und sein unmögliches Rudel

 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2022 10:09
avatar  Ela
#2
avatar
Ela

Hallo Lanthan

Das ist nicht so toll. Danke das Du uns das mitteilst.

Ja so erging es mir auch in meinen manischen Phasen. Die längste schlaflose Phase war 3 Tage und 3 Nächte.

Wollte Nachts mit meinem Hund spazieren gehen, der hatte aber keine Lust und hatte mich angeknurrt, als ich ihn weckte und mit der Leine vor ihm stand

Darf ich dich fragen, wie Deine Kindheit war, brauchst nur kurz drüber schreiben, wenn du magst.

Dankeschön

Herzlichst Manuela

VertrauDirSelbst, denn Du hast DEINE Selbstermächtigung = Selbstliebe in Dir.

 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2022 16:05
avatar  Lanthan
#3
avatar

Meine Kindheit war Klasse bis ich in die Schule kam.
Ich wurde mal im falschen Körper geboren, eigentlich war ich immer ein Junge. Nur wurde das damals in den 60er Jahren nicht ernst genommen. Ich wurde hat dauernd in der Schule verprügelt. Kaum mal kam ich unverletzt nach Hause.
Jetzt, 36 Jahre und 16 Operationen später stehe ich meinen Mann.
Es war eine harte Zeit, aber es hat sich gelohnt und kaum jemand kommt auf die Idee, dass ich mal ein Mädchen war.
So gesehen ist mein Kindheit und Jugend nicht so toll gewesen.
Da es kaum jemand akzeptiert (verstehen kann es nur jemand in meiner Situation) verschweige ich das, nur wenn es gar nicht anders geht, beim Arzt z.B. dann sage ich was. Schließlich braauche ich regelmäßig Testosteron Spritzen.
Nun ist es mal raus

Viele Grüße
Alex und sein unmögliches Rudel

 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2022 08:38
avatar  Ela
#4
avatar
Ela

@Lanthan

Hallo lieber Alex

Herzlichen Dank für deine Antwort.

Herzlichen Glückwunsch, denn Du hast in dir wieder eine große HerzensTür geöffnet. Denn jetzt ist es raus & zwar in aller Öffentlichkeit. Das wirkt sich auch positiv auf deine Befinden aus. Du unterdrückst dieses Thema nicht mehr, du brauchst es auch nicht mehr sozusagen alleine tragen.

Die harten Zeiten lohnen sich immer, wenn wir sie durchziehen, um das zu erreichen was wir wirklich sein wollen & wollen. Wir unsere individuellen, eigenen Bedürfnisse erfüllen. Unsere Träume & Wünsche in die Tat umsetzen, ich sag immer Tuniversum sein.

Ja verstehen, es so fast fühlen, wie du können nur Gleichgesinnte.

Deshalb bin ich auch Coach/Mentorin für Bipolare auch mit dem Thema Sexueller Missbrauch in Kindheit oder anderen Missbrauch. Weil ich selbst sex. Missbrauch in der Kindheit erfahren habe.

Wow.... jetzt öffnet sich das Forum immer mehr ...sehr schön


Lieber Alex, ich wünsche Dir Alles Liebe

Ver - rückte Grüsse vom Bodensee

VertrauDirSelbst, denn Du hast DEINE Selbstermächtigung = Selbstliebe in Dir.

 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2022 12:07
avatar  Lanthan
#5
avatar

Irgendwie bin ich froh, dass ich mich getraut habe hier das zu schreiben. Ich glaube man sollte vielmehr hier mitteilen von "Leichen" die man im Keller hat.

Viele Grüße
Alex und sein unmögliches Rudel

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!