Hilfe mein Mann befindet sich gerade in einer manischen Phase

07.01.2018 07:15
#1
Rh

Hallo ich bin neu hier. Das ist jetzt die vierte Episode, die vorangegangenen waren nicht so heftig. Er ist kaum zu Hause, vielleicht 1x die Woche und kommt immer zwischen 24 - 4 Uhr früh nach Hause. Heute ist er gar nicht nach Hause gekommen. Ich habe ihm einigen Druck gemacht, von Trennung und Scheidung gesprochen, dass ist ihm alles egal, er ist total gefühlkalt und abweisend mir gegenüber. 25 Jahre Ehe bedeuten ihm nichts, da er seiner Meinung nach nicht genug Sex bekommt. (Beim letzten Schub, war erst 2016 hat er mir gestanden, dass er auch in Laufhäuser gegangen ist, wenn der Sex und die Beziehung bei uns gut funktioniert haben.) Seit Oktober ist er wie verändert. Ich dachte zuerst er hat eine Freundin, dass streitet er jedoch ab. Ich weiß jedoch, dass er neben exzessiven Kartenspielen und Casino sich auch in Saunaclubs, Laufhäuser und Seitensprung Plattformen aufhält. Was kann ich tun. Ich habe ihn damit konfrontiert, daß ich eine Ahnung habe was er da macht. Er streitet alles ab. Ist extrem gefühlskalt. Ich hatte einen totalen Heulkrampf und er fragte mich was das soll, hat sich umgedreht und ist wieder schlafen gegangen. Danach aus dem Haus ohne nach mir zu sehen. Zu unserem jüngeren Sohn hat er ein sehr angespanntes Verhältnis, der hält diese Gefühlskälte seines Vaters nicht aus und kifft jeden Tag.
Ich weiß wirklich nicht mehr weiter, soll ich mit den Vorwürfen aufhören und abwarten, bis er wieder in der Depression ist. Bin für jeden Rat dankbar.


 Antworten

 Beitrag melden
12.01.2018 17:22
#2
avatar

@Rhiannan

erst mal willkommen an Board. Für Beziehungsfragen bin ich die falsche Personen, ich bin nur gerade die einzige die hier noch online ist im Moment. Das was du beschreibst, ist manisches Verhalten. Ist dein Mann in psychiatrischer Behandlung/ nimmt er Medikamente? Denn Neuroleptika sind Lustkiller. Vielleicht will er deshalb auch keine Medikamente nehmen. Das ist ja besonders für Männer sehr wichtig, dass die Libido funktioniert, und mit Psychopharmaka funktioniert die meist nicht. Besonders Manien treiben die Libido hoch, es ist daher verständlich, wenn er keine Krankheitseinsicht hat. Sonst könnte es sein, dass Casinos ja auch ein gewisses Suchtpotential bergen und er zumindest finanzielle Probleme bekommen wird. Am besten du sprichst ihn darauf hin an, ob er viel verzockt hat z. B. und dass das nicht geht, wenn man auch Kinder hat, die ja ebenfalls Taschengeld kriegen.

viele Grüße
Bipolara

Homepage ohne www eingeben: draculara.de oder draculara.com

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!